Seminar „Zukunftswerkstatt“ auf Norderney

An dem Seminar Zukunftswerkstatt „ Junge Leute und Selbsthilfe, geht das?“
vom 07.-09.04.2018 in dem Jugend- und Gästehaus Detmold auf Norderney,
nahmen insgesamt 16 Teilnehmer der Harener Gruppe des Freundeskreises Emsland e.V. teil.
Bei strahlendem Sonnenschein begann die Anreise per Bahn, Fähre und Bus. An der Fähre nach Norderney kam unsere Referentin Sarah Hinrichs dazu und die ersten Gespräche fanden schon während der Überfahrt statt. Alleine das Wetter verbreitete schon gute Laune. In der Unterkunft angekommen, wurden schnell die Zimmer verteilt, damit das Seminar gestartet werden konnte.
2018.04.   SeminarNorderneyPünktlich um 15.00 Uhr begannen die Kennenlernrunde und die Einführung in das Thema.
Anschließend wurden in Kleingruppen auf Moderationskarten die Ideen erarbeitet. Nach der Kaffeepause erfolgte gemeinsam die Zusammenführung in Themenbereiche. Hier wurde u.a. deutlich, dass in vielen Bereichen der Selbsthilfegruppen nach alten eingefahren Strukturen gehandelt wird. Es ist daher erforderlich, die Ansprüche und Erwartungen junger Menschen genauer zu erfragen und zu beachten. Auch die starre Bindung der ständigen Teilnahme an den Gruppenstunden mag für viele junge Menschen ein Hindernisgrund sein. Nach dem Abendessen allgemeiner Austausch und Rückblick auf den ersten Tag.
Am Sonntag erfolgte nach einer kurzen Andacht dann in Kleingruppen die Erarbeitung der Dringlichkeit der aufgeführten Themen, die anschließend gemeinsam in einer Matrix
einflossen. Auf Wunsch der Teilnehmer wurde dann seitens der Referentin Sarah Hinrichs eine Rückfallprophylaxe mit den Teilnehmern erarbeitet. Hierbei wurden allen völlig neue Ideen und Wege der Behandlung eines Rückfalls aufgezeigt. Aufgrund des guten Wetters wurde die Mittagspause um eine Stunde verlängert, um an einer Inselrundfahrt mit der Bömmelbahn teilzunehmen. In der Abschlussrunde nach dem Abendbrot wurde unserer Referentin Sarah Hinrichs viel Lob für die gute Vorbereitung und die kompetente Leitung des Seminars ausgesprochen. Alle wünschten sich, das Seminar gemeinsam mit ihr fortzusetzen.
Am Montag fand nach dem Frühstück die Verabschiedung statt. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass das Seminar viel zu schnell zu Ende ging und es noch viele Themen gibt, die erarbeitet werden können.

Alfred Hinrichs

Das Seminar gefördert durch:AOK logo
und die Deutsche Rentenversicherung Bund.